Sportliche 15'000 Franken für Aidskranke in Afrika

Mission 21 dankt ihren Unterstützern von «Laufend Gutes tun»! rund 21'600 Franken haben die Schweizer OL-Spitzenläuferin Ines Brodmann sowie weitere 26 grosse und kleine Läuferinnen und Läufer für die Aidsarbeit von Mission 21 in Afrika gesammelt.

» Medienmitteilung 

Wir danken unseren Läuferinnen und Läufern

Auch weiterhin können die Sportlichen unterstützt werden:

«Laufend Gutes tun» am Basler Stadtlauf 2013

Viktor Röthlin, Langstreckenläufer und Schweizer Rekordhalter im Marathon, unterstützt dieses Jahr den Sponsorenlauf von Mission 21 im Rahmen des Basler Stadtlaufs. Er hat als Elite-Läufer selbst mehrmals am Stadtlauf teilgenommen und kennt die besondere Atmosphäre, in welcher er stattfindet: Der Lichterglanz in der weihnachtlich geschmückten Innenstadt lässt den Lauf zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Dass man am Basler Stadtlauf nun als Läufer nicht nur gegen die Zeit, sondern auch noch für Menschen in Not rennen kann, findet Viktor Röthlin eine tolle Sache. Wer selbst fit und gesund ist, kann sich als Sponsorenläuferin und -läufer für die Gesundheit von HIV/Aids betroffenen Menschen engagieren.

«Positiv leben»

So zum Beispiel für die Pfarrerin Melania Mrema-Kyando, die von ihrem inzwischen verstorbenen Mann infiziert wurde. Sie kämpft nicht nur gegen ihre Krankheit und die damit verbundene Stigmatisierung, sondern hat beschlossen, mit ihrer Krankheit offen umzugehen. Dieser Schritt war befreiend für sie. Als Leiterin der Frauenarbeit in der Südprovinz der Herrnhuter Kirche in Tansania trägt sie dazu bei, Betroffene zu ermutigen und zu unterstützen. Etwa mit dem Aufbau von Selbsthilfegruppen, professioneller Beratung, Schulungen zur häuslichen Pflege von Angehörigen oder Kursen für ausgewogene Ernährung. Mehr zu Melania Mrema-Kyando

Menschen wie Melania Mrema-Kyando, die trotz allem ihr Leben positiv angehen,  gibt es viele. Die Vereinten Nationen schätzen ihre Zahl auf rund 34 Millionen, davon rund 70 Prozent in Subsahara-Afrika. Auch Kinder sind betroffen – als Infizierte und als Aids-Waisen. Der Einsatz für sie lohnt sich!

Mehr Informationen, Portraits und Fotos finden Sie auf www.laufendgutestun.ch/projekte

Spenden

Zewo bestätigt: Mission 21 geht mit Ihrer Spende effizient und gewissenhaft um.

Zewo bestätigt: Mission 21 geht mit Ihrer Spende effizient und gewissenhaft um.


Das EduQua-Label bestätigt: Mission 21 arbeitet in ihren Bildungsangeboten in der Schweiz nach professionellen Standards. 

Jetzt online helfen

PC 40-726233-2
IBAN CH58 0900 0000 4072 6233 2

Patronat
Guy Morin

«Als ehemaliger Arzt weiss ich, wie schwierig die Bekämpfung von HIV/Aids ist, und wie viel menschliches Leid mit der Krankheit verbunden ist. Ich unterstütze daher den Sponsorenlauf. Sich fit halten und dabei Gutes tun - das ist eine tolle Idee! Ich freue mich besonders über die vielen Läuferinnen und Läufer, die mit ihrem grossen Engagement einen wichtigen Teil zur Linderung dieses Leides beitragen – vielen Dank!» 

Kontakt

Christine Lehni

+41 (0)61 260 22 36
» E-Mail